Abtrennung

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Internetseite und über Ihr Interesse an unserer Stiftung. Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir ernst und möchten, dass Sie sich bezüglich der Überlassung Ihrer Daten im Falle einer Kontaktaufnahme, oder einer Förderung sowie als Besucher unserer Internetseiten sicher und wohl fühlen. Im Folgenden möchten wir Ihnen darstellen, wie wir Ihre Daten schützen und was es für Sie bedeutet, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen.

 

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Wolfgang Schultze Stiftung - Stiftung für soziale Verantwortung in der Marktwirtschaft

c/o Bürgerstiftung Hannover
Warmbüchenstraße 19
30159 Hannover

Tel. 0511 450007 70
Fax 0511 450007 71

E-Mail: info(at)wolfgang-schultze-stiftung.de
www.wolfgang-schultze-stiftung.de

 

Verwaltet werden die erhobenen Daten bei der Bürger Stiftung Hannover. Die gesetzliche Grundlage sieht vor, dass auf die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verzichtet werden kann, sofern die Daten von weniger als 10 Personen bearbeitet werden. Dieses findet im Rahmen der Tätigkeit unserer Stiftung Anwendung.

Das neue Bundesdatenschutzgesetz ab dem 25. Mai 2018 – BDSG(neu) – novelliert das BDSG nach der DSGVO und regelt die nationalen Öffnungsklauseln. Die Bestellpflicht eines Datenschutzbeauftragten für nicht-öffentliche Stellen (insbes. Unternehmen, Vereine, etc.) wird in §38 BDSG(neu) abweichend zur DSGVO erweitert: Demnach muss ein DSB bestellt werden, wenn mindestens zehn Personen ständig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind.

Obwohl die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten gesetzlich nicht erforderlich ist, steht der Bürgerstiftung ein Datenschutzbeauftragter zur Verfügung. Diesen erreichen Sie im Bedarfsfall über: datenschutz@skriptura.de, und unter Tel. Nr. 0511/ 54294-44.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Grundsätzlich erfolgen Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten mit Einwilligung der betroffenen Person. Hierbei dient Art. 6 Abs. 1 b EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Wir verarbeiten Ihre Daten

  • Im Falle von Spenden an die Stiftung
  • Wenn Sie in den letzten zwei Jahren aus unterschiedlichen Gründen Kontakt mit uns aufgenommen haben
  • Um Sie über Projekte und Vorhaben zu informieren

 

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Unsere Website dient der reinen Informationsbereitstellung. Wir sehen von der Verwendung von Tracking-Systemen, Logfiles und Cookies ab.

 

Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit war, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Betreff
  • Nachricht

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen vorab Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

 

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

 

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Nach Art. 17 DSGVO hat der Nutzer jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Stand unserer Datenschutzerklärung: März 2019


Abtrennung